unabhängig

Rundfunk der Gesellschaft Weil mir Unabhängigkeit einiges wert ist

Ein ORF für alle....

... ist unabhängig

In Zeiten von Fake News und Desinformations-Kampagnen kommt öffentlich-rechtlichen Medien wie dem ORF eine wesentliche Rolle am Funktionieren einer gelebten Demokratie zu. Unabhängige Information soll Bürgerinnen und Bürgern die Teilhabe am politischen, sozialen und kulturellen Leben ermöglichen.

Der ORF bietet daher tagtäglich vertrauenswürdige Nachrichten in allen Kanälen – im Fernsehen 25 tägliche Info-Sendungen, 60.000 News-Sendungen pro Jahr im Radio und 170.000 Beiträge auf ORF.at.

Unabhängiger Journalismus – jeden Tag

Unabhängigkeit ist Auftrag, Selbstverpflichtung und höchstes Gut jedes öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Die Unabhängigkeit der ORF-Journalistinnen und -Journalisten ist in mehrfacher Hinsicht gesetzlich abgesichert und garantiert. Unter anderem im Bundesverfassungsgesetz über die Sicherung der Unabhängigkeit des Rundfunks (BVG-Rundfunk) und im ORF-Gesetz.

Außerdem stellen zahlreiche interne Richtlinien und Regulative wie das ORF-Redaktionsstatut, die ORF-Programmrichtlinien und der ORF-Verhaltens- und -Ethik-Kodex die Unabhängigkeit der Journalistinnen und Journalisten von Politik, Wirtschaft und Lobbyismus sicher.

So können Journalistinnen und Journalisten unabhängig, kritisch und weisungsungebunden berichten – das beweist der ORF Tag für Tag.

Hohes Vertrauen in die Unabhängigkeit der ORF-Info

Dass der ORF unabhängig ist, zeigen sowohl die hohe Publikumsakzeptanz der ORF-Information wie auch Dutzende Auszeichnungen, mit denen die ORF-Journalistinnen und -Journalisten regemäßig geehrt werden.

Die ORF-TV-Nachrichten erreichen täglich 2,3 Millionen Personen (fast ein Drittel der öst. TV-Bevölkerung), die Wochenreichweite liegt bei 4,3 Millionen, also 57 % der TV-Bevölkerung.

57% aller Österreicher/innen hören täglich ORF-Radios mit deren umfassendem Informationsangebot.

Die neun „Bundesland heute“-Ausgaben erreichen pro Tag mehr als eine Million Österreicher/innen. Die Wochenreichweite von „Bundesland Heute“ beträgt 2,8 Millionen bzw. 37% der TV-Bevölkerung.

Laut Digital News Report 2024 hat die ORF-Info die höchsten Vertrauenswerte: 60 Prozent der Befragten stufen die ORF-Nachrichten als „vertrauenswürdig“ ein.

Zuletzt gewannen ORF-Produktionen und -Mitarbeiter/innen insgesamt 120 Preise: So ging u. a. der Robert-Hochner-Preis an die ORF-Journalisten Yilmaz Gülüm und Faris Rahoma. Darüber hinaus wurde der ORF zum 12. Mal zur „Redaktion des Jahres“ gekürt.

Wir alle tragen zur Unabhängigkeit bei

Auch die solidarische Finanzierung mit dem ORF-Beitrag – 50 Cent pro Tag für vier Fernsehkanäle, 12 Radios sowie Online-Angebote wie ORF.at und die Streaming-Plattform ORF ON – stellt die Unabhängigkeit von politischer und wirtschaftlicher Einflussnahme sicher. Der ORF ist keiner politischen Partei oder Medien-Tycoonen, sondern nur seinen  Eigentümer:innen verpflichtet – und das sind wir alle. Diese Selbstbestimmtheit des ORF ist ein hohes Gut, das geschätzt wird. 75 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher ab 16 Jahren finden es sehr beziehungsweise eher wichtig, dass es in Österreich einen öffentlich-rechtlichen Rundfunk gibt.

Infospot

Dabei, weil ....

Bürgerinnen und Bürger erzählen, warum Sie beim ORF-Beitrag gerne dabei sind.